Qualifikationskonflikt

Qualifikationskonflikte entstehen bei grenzüberschreitenden Sachverhalten, weil zwei ausländische Steuersysteme auf einen Sachverhalt nicht einheitlich angewandt werden, z. B. die ausländische Steuer entspricht nicht der deutschen Körperschaftsteuer. Qualifikationskonflikte entstehen vor allem bei grenzüberschreitenden Personengesellschaften. Sie führen zu Doppelbesteuerungen oder zu Minderbesteuerungen. Ein Qualifikationskonflikt lässt sich durch Auslegung der Steuerabkommen oder im Verständigungsverfahren lösen.

War die Erklärung zu "Qualifikationskonflikt" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Steuern