F&E-Kostenartenrechnung

F&E-Kostenartenrechnung ist Bestandteil der F&E-Kostenrechnung, die der wertmäßigen Erfassung der für F&E-Aktivitäten eingesetzten Kostenarten in Geldeinheiten dient. Neben den herkömmlichen Kostenarten (Löhne und Gehälter, Materialaufwand, Abschreibungen etc.) können spezifische Kostenarten anfallen, wie z.B. Kosten für Patente oder Lizenzen, die eine eigene F&E-Entwicklungstätigkeit überhaupt erst ermöglichen. Die Kostenartenrechnung erlaubt Zeitraum- oder Querschnittsvergleiche der Verteilung von F&E-Budgets nach Kostenarten; sie ist Grundlage für die Bildung von F&E-Kennzahlen und sie wird in die F&E-Kostenstellenrechnung weitergeführt.

War die Erklärung zu "F&E-Kostenartenrechnung" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Controlling