Abnehmerforschung

Abnehmerforschung ist die gezielte Untersuchung bestimmter Merkmale bzw. Charakteristika von Abnehmern oder Abnehmergruppen. Zielgruppen der Abnehmerforschung sind Endverbraucher einerseits und gewerbliche Verbraucher andererseits. Untersucht werden die Zahl der für den Kauf eines Produktes in Frage kommenden Abnehmer, die Struktur der Abnehmergruppen und Faktoren, die für das Kaufverhalten von Einfluss bzw. entscheidend sind.

Dazu zählen: Kaufgewohnheiten, Einstellungen, Meinungen, Lebensstile, Bedürfnisse, Images und Motive.

Je nach Aufgabenstellung untersucht man die vorgenannten Faktoren einzeln (als Einstellungsuntersuchung, Imageuntersuchung, Motivforschung etc.) oder kombiniert. Eine kombinierte Untersuchung erfordert beispielsweise die psychografische Marktsegmentierung. Dabei werden anhand der untersuchten Faktoren verschiedene Profile bestimmt.

Diese bestehen beispielsweise aus Merkmalen des Kaufverhaltens oder aus Einstellungen. Die Auskunftspersonen werden entsprechend der Ähnlichkeit ihrer Profile gruppiert, um so bestimmte Zielgruppen für ein Produkt festlegen zu können.

War die Erklärung zu "Abnehmerforschung" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "A"