Marketingkonzept

Mit dem Marketingkonzept versuchen Unternehmen eine detaillierte Planung ihrer unternehmerischen Tätigkeiten aufzustellen, mit dessen Hilfe bestimmte kunden- oder marktorientierte Ziele erreichen werden sollen.




Definition / Erklärung

Ein Marketingkonzept gehört zu den wichtigsten Bestandteilen eines Unternehmenskonzeptes und dient zur Koordination der marktbezogenen Maßnahmen eines Unternehmens. Es kann entweder für das gesamte Unternehmen, für eine strategische Geschäftseinheit oder nur für ein einzelnes Produkt oder eine Dienstleistung erstellt werden. Typischerweise erfolgt eine Unterteilung in fünf Phasen.

Fünf Phasen eines Marketingkonzepts

Fünf Phasen eines Marketingkonzeptes



1. Situationsanalyse
In der Situationsanalyse geht es darum, die spezifische Situation eines Unternehmens zu erfassen, sowie mögliche Chancen und Probleme zu identifizieren. Dabei wird zum einen das Unternehmen selbst, als auch die jeweilige Umwelt, zu der unter anderem Konkurrenten, Lieferanten, Marktsituation und rechtliche Lage gehören, analysiert. Am Ende entsteht eine Gegenüberstellung von eigenen Stärken und Schwächen sowie korrespondierenden externen Chancen und Risiken.

2. Marketingziele
Nach der Situationsanalyse werden im Anschluss die konkreten Marketingziele festgelegt. Dazu erfolgt zunächst einmal die Bestimmung der spezifischen Marktsegmente. Die festgelegten Ziele können sowohl quantitativer als auch qualitativer Natur sein. Zu quantitativen Zielen zählen beispielsweise bestimmte Umsatzahlen oder der Absatz. Qualitative Ziele umfassen Dinge wie Kundenzufriedenheit oder Image.

3. Marketingstrategie
Sind die Ziele des Unternehmens definiert, geht es im nächsten Schritt um tatsächliche Strategien zur Erreichung der festgelegten Ziele. Dazu werden in diesem Schritt Vorgehensweisen definiert, die festlegen welche Märkte bearbeitet werden sollen und wie man sich gegenüber Kunden, Absatzmittlern und der Konkurrenz verhalten möchte.

4. Marketingmaßnahmen
Im Anschluss an die Planung der Strategie werden konkrete operative Maßnahmen festgelegt, um diese umzusetzen. Die Festlegung wird typischerweise als Marketing-Mix bezeichnet und setzt sich aus den vier grundlegenden Instrumenten Produktpolitik, Preispolitik, Kommunikationspolitik und Distributionspolitik zusammen.

Die Produktpolitik dreht sich dabei primär um die Suche nach Merkmalen und Eigenschaften des Produktes. Dagegen steht in der Preispolitik die Suche nach dem passenden Preis im Mittelpunkt.

Werbung sowie alle weiteren Formen der Kommunikation werden wiederum unter Kommunikationspolitik zusammengefasst. Zuletzt beschäftigt man in der Distributionspolitik mit allen Fragen, die sich darum drehen, wie das Produkt zum Kunden kommt.

5. Marketing-Controlling
Im letzten Schritt des Planungsprozesses steht das Marketing-Controlling. Um sicherzustellen, dass die geplanten Maßnahmen funktionieren, werden im Marketingkonzept bestimmte Kontrollgrößen definiert. Anhand derer kann die Effizienz der Maßnahmen fortlaufend bewertet werden.

Zusammenfassung

  • ein Marketingkonzept dient zur Koordination der marktbezogenen Maßnahmen von Unternehmen
  • die fünf Phasen umfassen Situationsanalyse, Marketingziele, Marketingstrategie, Marketingmaßnahmen und Marketing-Controlling
  • Maßnahmen zur Umsetzung setzten sich aus den Instrumenten Produktpolitik, Distributionspolitik, Preispolitik und Kommunikationspolitik zusammen
War die Erklärung zu "Marketingkonzept" hilfreich? Jetzt bewerten:
(4,45 Punkte aus bisher 29 Bewertungen)
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • marketingkonzept
  • Marketingkonzeption
  • marketing konzept
  • marketingstrategien definition
  • marketing maßnahmen erklärung

Weitere Erklärungen zu Marketing Grundlagen