Zenware

Was ist Zenware?
1. Ein Begriff, der verwendet wird, um die Komplexität von Software zu beschreiben, wie sie von dem Benutzer durch Analysieren der Benutzerschnittstelle (UI) beurteilt wird. Software, die einfach zu bedienen ist, hat oft eine nicht überladene Benutzeroberfläche, die es dem Benutzer ermöglicht, Navigationsaufgaben mit einer minimalen Anzahl von Klicks und Ablenkungen auszuführen.

2. Zenware kann als eine Methode definiert werden, um die gewünschte Aufgabe mit minimalem Software-Eingriff zu erreichen.

3. Zenware bezieht sich auch auf eine Klasse von Programmen, die unerwünschte Untermodule eines komplexen Programms von der Ausführung abhält, indem Funktionen deaktiviert werden, die der Benutzer nicht benötigt.

Mit dem Aufkommen von merkmalsbeladenen Programmen bemühen sich Softwareingenieure bewusst, die Interaktivität der Software mit dem Benutzer zu verbessern. Wenn der Benutzer beispielsweise eine Datei löschen möchte, wird ein Popup-Fenster geöffnet, in dem der Benutzer zur Bestätigung aufgefordert wird, dass der Löschvorgang kein zufälliger Auslöser ist.

Mit zunehmender Komplexität der Software erhöht jedoch die Anzahl der Assistenzmanöver die Komplexität der Software und verursacht zusätzliche Fehler. Zum Beispiel werden in High-End-Textverarbeitungsanwendungen mehrere Pop-ups entworfen, um verschiedene Aktionen zu verursachen und die Benutzeranforderungen interaktiv zu verarbeiten. Beispielsweise kann der Benutzer ein Popup verwenden, um vor der Farbauswahl eine benutzerdefinierte Farbe für Text und während dieses Prozesses festzulegen. Der Benutzer kann zur Hauptseite navigieren und Text eingeben. Die Software muss sicherstellen, dass der vom Benutzer eingegebene Text die vorherige Schriftfarbe verwendet, sofern dies nicht vom Benutzer bestätigt wurde.

Die Vorteile von Zenware-Anwendungen bestehen darin, dass sie weniger Arbeitsspeicher und Rechenleistung benötigen, alle Ablenkungen, die sich aus anderen Programmen ergeben, ablenken und dem Benutzer die Möglichkeit geben zu entscheiden, welche Programme Benachrichtigungen ausgeben können und der Benutzer sich auf die Aufgabe konzentrieren kann. Der einzige Nachteil dieser Anwendungsprogramme besteht darin, dass sie mehr Flexibilität benötigen, als dass der Benutzer entscheiden kann, an welchem ​​Teil eines Programms gearbeitet wird und welche anderen Teile eines Programms Interrupts erzeugen können.

War die Erklärung zu "Zenware" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe C