Zahlungsbilanzungleichgewicht

Ein Zahlungsbilanzungleichgewicht kann bei einem Land durch Zahlungsbilanzüberschüsse oder -defizite hervorgerufen werden, wenn die Exporte größer bzw. niedriger sind als deren Importe. Monetäre Eingriffe können regulierend Wirken: Heraufsetzung oder Senken des Wechselkurses (siehe auch Währungsabwertung) sowie Zinsanhebungen oder Senkungen.

War die Erklärung zu "Zahlungsbilanzungleichgewicht" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "Z"