Warensicherung gegen Ladendiebstahl

Warensicherung gegen Ladendiebstahl wird im Einzelhandel vor allem bei hochwertigen Artikeln mit speziellen Sicherungsetiketten aus Plastik oder Papier vorgenommen. Diese Etiketten enthalten einen elektronischen Signalgeber. Vor dem Ausgang des Geschäftes steht ein Schleusensystem mit einem (für den Menschen völlig ungefährlichen) elektronischen Feld. Gelangt ein Kunde mit einer unbezahlten Ware in dieses Feld, wird ein optisches oder akustisches Signal ausgelöst. Die Sicherungsplaketten können nur an der Kasse entfernt oder neutralisiert werden, wenn die Ware bezahlt wurde. W. ist auch durch Ketten oder Kabel (z. B. bei Pelzmänteln, Elektrogeräten, Ledertaschen oder Fotoapparaten) möglich. Wird das Kabel beim Versuch, den gesicherten Artikel zu stehlen, durchgeschnitten, wird ebenfalls Alarm ausgelöst. Elektronische Warensicherung Ladendiebstahl.

War die Erklärung zu "Warensicherung gegen Ladendiebstahl" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe W