Verkauf unter Einstandspreis

Verkauf unter Einstandspreis ist eine vielumstrittene Praxis der Verkaufsförderung. Sie wird insbesondere von größeren Einzelhandelsbetrieben bei Sonderangebotsaktionen oder bei der Eröffnung angewandt, um sich größere Marktanteile im lokalen absatzmarkt zu sichern. Kennzeichen des Verkauf unter Einstandspreis ist, daß einzelne Artikel für einen begrenzten Zeitraum unter dem Preis verkauft werden, den die überwiegende Konkurrenz im Einkauf bezahlt. Diese Praxis der Verkaufsförderung wird oft eingesetzt, um Konkurrenten aus dem Markt zu drängen.

War die Erklärung zu "Verkauf unter Einstandspreis" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe V