SWOT-Analyse

Bei der SWOT-Analyse handelt es sich um ein Verfahren, welches für die Positionsbestimmung und der Strategieentwicklung eines Unternehmen verwendet wird. Die Analyse liefert den tatsächlichen Ist-Zustand eines Unternehmens sowie seines Umfelds und analysiert die derzeitigen Stärken, Schwächen, zukünftige Chancen und Risiken.

Definition / Erklärung

Der Begriff „SWOT“ setzt sich aus den folgenden englischen Begriffen zusammen:

  • Strengths (Stärken)
  • Weaknesses (Schwächen)
  • Opportunities (Chancen)
  • Threats (Bedrohungen)

Die Analyse dient der systematischen Verdeutlichung des Status Quo und des Umfeldes von Unternehmen hinsichtlich Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken. Sie kann inhaltlich und technisch ebenso für Projekte eingesetzt werden. Übergeordnete Ziele: aktuelle Probleme erkennen, künftige Fehler vermeiden, Chancen ergreifen.

Durchführung einer SWOT-Analyse

1. Schritt: Recherche
Die SWOT-Analyse teilt sich auf in eine vergangenheitsbezogene (Stärken-Schwächen, S-W) und eine zukunftsorientierte Betrachtung (Chancen-Risiken, O-T).

Stärken und Schwächen – Grundlage ist eine intensive Recherche: Was sind die Stärken des Unternehmens (unter anderem Produkte, Prozesse), wo war es besser als die Wettbewerber? Im Gegenzug: Warum wurden Aufträge nicht akquiriert? Wo sind Verbesserungen notwendig?

Chancen und Risiken – Bezüglich der Analyse des Marktumfeldes (O-T): Welche Veränderungen zeichnen sich in Technik und Markt ab? Gibt es gesetzlichen Neuheiten oder Änderungen der Kundenwünsche? Was unternehmen die Konkurrenten?

2. Schritt: Erstellung SWOT-Matrix
In der Vier-Felder-Matrix werden die Stärken/Schwächen den Chancen/Risiken gegenübergestellt, um Zusammenhänge sichtbar zu machen. Aus den vier Kombinationen entstehen weitere Analyseaufträge:

  • Stärken/Chancen: Ausbauen (Prüfung, ob Investitionen zu tätigen sind)
  • Schwächen/Chancen: Aufholen (Analyse, ob Ressourcen aufgebaut werden sollten)
  • Schwächen/Risiken: Vermeiden (Prüfung, ob ein Rückzug notwendig ist)
  • Stärken/Risiken: Absichern (Analyse der Risikoauswirkungen)

3. Schritt: Analyse und Umsetzung der Maßnahmen

Häufige Fehler und Schwächen

Der Rechercheaufwand kann das durchführende Team der SWOT-Analyse überfordern (beispielsweise Branchen im Umbruch, kleinteilige Unternehmensstruktur).

Problematisch kann auch eine fehlerhafte Bereitstellung der Informationen werden. Zudem sind die Kriterien der Analyse nicht klar voneinander abzugrenzen, Folgen können Fehlsignale und fehlende Entscheidungsklarheit sein.

Zusammenfassung

  • SWOT-Analyse dient der Positionsbestimmung und der Strategieentwicklung von Unternehmen
  • liefert einen Ist-Zustand des Unternehmens und des Umfeldes
  • untersucht momentane Stärken, Schwächen, zukünftige Chancen und Risiken
  • ist eine Vorstufe für die Strategieplanung und Strategieumsetzung
War die Erklärung zu "SWOT-Analyse" hilfreich? Jetzt bewerten:

Danach haben Besucher gesucht

  • swot analyse erklärung
  • swot
  • swot-analyse
  • swot-analyse definition
  • swot analyse

Weitere Erklärungen zu Projektmanagement