Storage Resource Management (SRM)

Was ist Storage Resource Management (SRM)?
Storage Resource Management (SRM) ist der Prozess zur effizienten Maximierung eines Storage Area Network (SAN). SRM identifiziert ungenutzten oder nicht ausgelasteten Speicher und veraltete Daten für die Übertragung auf weniger teure Medienalternativen und rationalisiert die Vorhersage zukünftiger Speicheranforderungen.
Die Datenspeichermedien und die Verwaltungskosten nehmen aufgrund des stetigen jährlichen Wachstums der Daten (50-100 Prozent) zu. Daher suchen Unternehmen jetzt nach automatisierten und effektiveren SRM-Lösungen.

SRM erleichtert auch die Verwaltung von Netzwerkerweiterungen, Konfigurationen, Ereignissen, Richtlinien, Kontingenten und Speichermedien. Dies erhöht die Effizienz, da manuelle Konfigurationsaufgaben für Netzwerkadministratoren (NA) zeitaufwendig sind.

SRM-Funktionen umfassen:

– Datensicherung

Speichervirtualisierung, bei der auf mehrere physische Speichereinheiten als logische Speichereinheit zugegriffen werden kann

– Netzwerk-Performance-Analyse

– Netzwerküberwachung

– Billback – ein Dienst zur Kostendeckung

– Storage Provisioning, das Konfigurationen und Vorbereitungen für die Speichereffizienz und -optimierung bietet

– Aktualisierung und Wartung von Aktivitätsprotokollen

– Benutzerauthentifizierung

– Antivirenschutz

Zu den SRM-Lösungsanbietern gehören Symantec, APTARE, DataCore Software und Northern Parklife. Zu den Lösungen gehören eigenständige Produkte oder SRM-Integration als Teil größerer Programmpakete.

War die Erklärung zu "Storage Resource Management (SRM)" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe S