Steuerrechtsdatenbanken

Eine spezielle Form der Datenbanken sind die Steuerrechtsdatenbanken. Sie enthalten Datensätze, die das Steuerrecht dokumentieren. Zu den wesentlichen Inhalten zählen die Urteile der Finanzrechtsprechung, Verwaltungsanweisungen der Finanzverwaltung sowie Bestände der Steuer-Literatur. Angesichts des Umfangs steuerlicher Informationsquellen in Deutschland ist ein Zugang nur noch über die Recherche in Steuerrechtsdatenbanken möglich.
Zu den bedeutendsten Datenbank-Anbietern in Deutschland zählen DATEV und JURIS. Im internationalen Bereich existieren u. a. die Datenbanken Celex (EU), Swisslex (Schweiz) und Italgiure (Italien). In den meisten Datenbanken sind Abfragen nach unterschiedlichen Kriterien möglich, z. B. nach Rechtsnormen, Stichworten, Instanzen oder Behörden.

Die Standardabfragen nach Datum, Ordnungsnummer o. ä. sind immer möglich. In den letzten zehn Jahren ist eine beständige Steigerung der Nutzung von Steuerrechtsdatenbanken festzustellen. Dieser Trend wird sich voraussichtlich fortsetzen. Eine Ausweitung der Internetnutzung als Zugang zu den Datenbanken ist zu erwarten.

War die Erklärung zu "Steuerrechtsdatenbanken" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Steuern