Spekulationseffekte

Spekulationseffekte – Wenn die Nachfrager bei lagerfähigen Produkten Preisänderungen erwarten, kann es zu Spekulationseffekten kommen. Bei Preiserhöhungen steigt kurzfristig die Nachfrage, wenn weitere Preiserhöhungen erwartet werden.

Bei Preissenkungen sinkt die Nachfrage kurzfristig, wenn weitere Preissenkungen erwartet werden. Die Preis-Elastizität der Nachfrage ist in diesen Fällen vorübergehend positiv. Spekulative Nachfrage-Effekte sind in der Praxis zu beobachten bei Verbrauchsgütern (z. B. Heizöl, Zigaretten und Bohnenkaffee) und -bei Gebrauchsgütern (z. B. Computer, Orientteppiche und Immobilien) sowie generell bei Inflation (Flucht in Sachwerte) und Deflation (Flucht aus Sachwerten).

War die Erklärung zu "Spekulationseffekte" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "S"