Snob-Effekt

Der Snob-Effekt besteht darin, dass ein Konsumgut von manchen Personen nicht mehr gekauft wird, weil andere Konsumenten dieses Gut verstärkt kaufen. Wenn ein Produkt auch von der breiten Masse konsumiert wird, ist es für die Snobs nicht mehr interessant, weil sie sich damit nicht mehr aus der Masse abheben können. Sie steigen auf andere Marken um, die eine soziale Differenzierung und Profilierung ermöglichen.

Der Snob-Effekt kann bei Preissenkungen auftreten und / oder wenn das Produkt durch neue Vertriebswege allgemein zugänglich gemacht wird und damit seine Exklusivität verliert. Dieses Phänomen ist vor allem bei sozial auffälligen Produkten zu beobachten, die für den demonstrativen Konsum geeignet sind. Beispiele dafür sind bestimmte Kleidermarken, exklusive Automobile, Möbel und Wohnlagen.

War die Erklärung zu "Snob-Effekt" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "S"