Schnittstellen-Management

Schnittstellen-Management – Schnittstellen entstehen, wenn sachlich zusammengehörige Arbeitsgebiete durch Funktionsteilung verselbstständigt werden. Dies erfordert Maßnahmen, um an den Berührungspunkten für effiziente Aufgabenerfüllung zu sorgen.

Der Marketingbereich besitzt zu nahezu allen anderen Funktionsbereichen Schnittstellen, wie etwa zum Rechnungswesen, zum Einkauf, zur Forschung und Entwicklung. Das Schnittstellen-Management etabliert Abstimmungsmöglichkeiten durch Kommunikation, Informationsaustausch, Projekt-Teams und ein effizientes, umfassendes Marketing-Controlling.

War die Erklärung zu "Schnittstellen-Management" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "S"