Ruchti-Effekt

Der Ruchti-Effekt erhöht durch den unterschiedlichen Altersaufbau die Zahl der Anlagen die gleichzeitig nutzbar sind, und damit die sog Periodenkapazität des Betriebes.
Übersteigen die Abschreibungen die tatsächliche Nutzungsminderung der Anlagen, so kann auch die Gesamtkapazität erweitert werden, wobei durch (scheinbare) Minderung des Periodengewinns eine stille Rücklage entsteht.

In der Praxis ist es allerdings kaum möglich, die durch Abschreibung freigesetzten Mittel sofort in vollem Umfang zu reinvestieren, zumal Kapazitätserweiterungen meist auch ein höheres Umlaufvermögen bedingen.

War die Erklärung zu "Ruchti-Effekt" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "R"