Routinekauf

Routinekauf oder Gewohnheitskauf liegt vor, wenn der Käufer auf die Suche nach Alternativen verzichtet. Aufgrund positiver Erfahrungen früherer Käufe greift der Konsument immer wieder zum gleichen Produkt. Dieses Kaufverhalten führt zur Markentreue. Mögliche Hintergründe dieses Verhaltens: Zeitersparnis, häufig bei Berufstätigen feststellbar oder Verminderung des Kaufrisikos. Ganz anders verhält sich der Konsument beim Impuls- oder Spontankauf.

War die Erklärung zu "Routinekauf" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe R