Lightweight-Thread

Was ist Lightweight-Thread?
Ein Lightweight-Thread ist ein Computerprogrammprozess, normalerweise ein Benutzer-Thread, der Adressraum und Ressourcen mit anderen Threads teilen kann, wodurch die Zeit für die Kontextumschaltung während der Ausführung reduziert wird.

Threads werden typischerweise hinsichtlich der Verarbeitungszeit verglichen. Zum Beispiel ist ein Lightweight-Thread ein Thread, der weniger Verarbeitungszeit benötigt, während ein Heavyweight-Thread ein Thread ist, der mehr Verarbeitungszeit benötigt. Die Thread-Verarbeitungszeit hängt auch von der Sprache ab, die für die Thread-Implementierung verwendet wird. Zum Beispiel kann es effizienter sein, C # zu verwenden, um ein Programm zu implementieren, das mehrere Threads enthält.

Moderne Betriebssysteme, wie Mac, ermöglichen mehr als einen Thread im selben Adressraum, wodurch die Umschaltzeit zwischen Threads reduziert wird. Dies nutzt jedoch keine Multithreading-Vorteile.

War die Erklärung zu "Lightweight-Thread" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe L