KEP-Markt

KEP-Markt = Markt für Kurier-, Expreß- und Paketdienstleistungen.

Das Dienstleistungsangebot dieses Marktes umfaßt individuell zugeschnittene und zuverlässige SchnellLieferverkehre. Das heterogene Spektrum der Kurierdienste reicht von städtischen oder regionalen Kleinunternehmen mit Zweirädern oder Personenkraftwagen bis zum internationalen Luftkurierdienst mit eigener Flugzeugflotte. Kurierdienste befördern insbesondere Dokumente und Schriftstücke mit einem Durchschnittsgewicht von 1,5 bis 2 kg, zunehmend aber auch Kleingüter.
Der Expreßdienst wird in der Bundesrepublik seit Ende der siebziger Jahre flächendeckend angeboten. Er kann als differenziertere und qualitativ verbesserte Form des Spediteursammelladungsverkehrs angesehen werden. Als Beförderungsmittel dienen Personen- und Lastkraftwagen, in steigendem Maße auch Flugzeuge. Das standardisierte Produkt der Paketdienste wird im Rahmen eines regelmäßigen und fahrplanmäßigen Dienstes angeboten. Im traditionellen Paketdienst werden Pakete mit einem Gewicht zwischen 3 und 30 kg befördert.

Als Verkehrsmittel werden PKW oder LKW und im internationalen Transport das Flugzeug eingesetzt. Anders als beim Expreßdienst wird der Transport immer über ein Depot durchgeführt, in welchem die Sammlung und anschließende Weiterleitung der einzelnen Pakete erfolgt. (Erfolgsstrategien der Logistik).

War die Erklärung zu "KEP-Markt" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Materialwirtschaft