Kannibalismus-Effekt

Der Kannibalismus-Effekt besagt, dass der Absatz eines Produktes den Absatz eines anderen Produktes aus dem eigenen Sortiment negativ beeinflusst, weil sich verschiedene Produkte eines Unternehmens gegenseitig Konkurrenz machen. Aus der Sicht der Kunden handelt es sich dabei um einen Substitutionseffekt. Diese Verbundwirkung kann bei der Einführung einer zusätzlichen Produktvariante (Produktdifferenzierung), eines neuen Produktes und/oder einer weiteren Marke (Mehrmarken-Strategie) auftreten.

Die Kannibalisierung kann vermindert oder eventuell sogar verhindert werden, wenn die möglichen Substitutionsprodukte auf verschiedenen Wegen an unterschiedliche Zielgruppen abgesetzt und deren Preise Optimal aufeinander abgestimmt werden (Preis-Absatz-Funktionen).

War die Erklärung zu "Kannibalismus-Effekt" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "K"