Grenzgewinn

Der Grenzgewinn bezeichnet jenen Gewinn, der für eine zusätzliche (unendlich kleine) hergestellte Produkteinheit zu erwarten ist.
Die Berechnung des Grenzgewinns erfolgt durch folgende abgeleitete Gewinnfunktion:

f(x) = Umsatzfunktion – Kostenfunktion

In der Funktion des Grenzgewinns kann jede denkbare Produktionsmenge für den Wert x einfügen werden und dennoch erhält man stets den jeweils zu berechnenden Zusatzgewinn bei einem entsprechenden Niveau der Produktion.

Bedeutung des Grenzgewinn

Mit Hilfe des Grenzgewinns kann eine Produktkalkulation durchgeführt werden. Eine solche Untersuchung kann Aufschluss darüber geben, wie groß die Menge der abgesetzten Produkteinheiten sein muss, damit die Gewinnschwelle (Break-Even-Point) erreicht werden kann. Der Grenzgewinn kann außerdem bei der Ermittlung des Outputs sowie des Preises von Unternehmen helfen.

Zusammenfassung

  • Grenzgewinn beschreibt den Gewinn, welcher für eine zusätzlich produzierte Menge eines Produktes zu erwarten ist
  • Gewinnfunktion: f(x) = Umsatzfunktion – Kostenfunktion
War die Erklärung zu "Grenzgewinn" hilfreich? Jetzt bewerten:

Danach haben Besucher gesucht

  • grenzgewinn

Weitere Erklärungen zu Kosten- und Leistungsrechnung