Gewinn- und Verlust-Konto (GuV-Konto)

Das Gewinn- und Verlust-Konto ist im Rahmen der doppelten Buchführung ein Konto, das am Ende des Geschäftsjahres auf der Soll-Seite alle Aufwendungen und auf der Haben-Seite alle Erträge des Unternehmens darstellt. Es wird auch GuV-Konto abgekürzt. Die Differenz zwischen beiden Seiten weist als Saldo, d. h. als Unterschiedsbetrag zwischen Soll-und Habenseite des Kontos, den Erfolg des Unternehmens aus: