Gattungsmarken

Gattungsmarken sind spezielle Marken von Handelsbetrieben, unter denen verschiedene Artikel mit ihrem Gattungsnamen (z. B. Mehl, Waschpulver usw.) vertrieben werden. Da die Verpackungen oft in der Farbe weiß gehalten und unauffällig markiert sind, heißen sie auch weiße Waren, No Names oder Generics. Dabei handelt es sich in der Regel um Convenience Goods (Konsumgüter) mit niedrigem Preisniveau, die den Kunden nur einen Grundnutzen bieten (Preis-Mengen-Strategie).

War die Erklärung zu "Gattungsmarken" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "G"