Extra Value Proposition

Extra Value Proposition (EVP) ist ein von Stan Rapp und Tom Collins entwickeltes Konzept zur Aufwertung Von Produkten durch das Angebot besonderer Kunde dienstleistungen (Alleinstellungsmerkmale)

Beispiele:

  • Gebührenfreier Telefonservice
  • Unentgeltliche Seminare für Kunden
  • Verständliche Bedienungsanleitungen
  • Express-Service an Wochenenden und Feiertagen
  • Umtausch- und Nachkauf-Garantie

Da viele Industrieprodukte eine große Ähnlichkeit aufweisen, sind sie für die Kunden weitgehend austauschbar. Durch ergänzende Serviceleistungen können sich Hersteller einen Wettbewerbsvorteil oder eine Alleinstellung verschaffen (Serviceführerschaft, Unique Service Proposition). Der EVP bewirkt eine größere Zufriedenheit und stärkere Bindung der Kunden. Dadurch werden die zusätzlichen Servicekosten in der Regel mehr als kompensiert.

War die Erklärung zu "Extra Value Proposition" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "E"