Einheitspreisgeschäft

Einheitspreisgeschäft ist ein Geschäft, in dem alle Artikel einen einheitlichen Preis haben, oder in dem es nur ganz wenige verschiedene Preislagen gibt. Vom Betrag her gesehen sind es zumeist geringwertige Artikel. Einheitspreisgeschäft gibt es heute nicht mehr in dieser ausgeprägten Form. Den ersten Einheitspreisladen hat Woolworth um die Jahrhundertwende in Amerika aufgemacht. Alle Waren in den ersten Woolworth-Läden hatten einen einheitlichen Preis von ursprünglich 5 Cents. Aus den E haben sich Kleinpreisgeschäfte entwickelt, die es seit Anfang der zwanziger Jahre auch in Europa gibt.

War die Erklärung zu "Einheitspreisgeschäft" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe E