Devisen

Devisen sind alle Zahlungsanweisungen in ausländischer Währung. Darunter fallen z. B. Schecks, Wechsel und Zahlungsanweisungen, die an ausländischen Plätzen zahlbar sind. Wenn etwa ein deutscher Importeur im Ausland gekaufte Ware per Überweisung bezahlt, handelt es sich um einen Devisenvorgang. Devisengeschäfte finden nur buchhalterisch statt; Bargeld wird dabei nicht bewegt.

Bei Devisengeschäften liegt eine Kontobelastung beim Zahlungspflichtigen im Inland und eine Kontogutschrift beim Zahlungsempfänger im Ausland vor. Von Devisengeschäften spricht man nicht, wenn Importeure im Ausland mit Bargeld bezahlen. Solche Vorgänge fallen unter das sog. Sortengeschäft der Banken, bei dem Bargeld den Inhaber wechselt.

War die Erklärung zu "Devisen" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe D