Cryptoanarchismus

Was ist Cryptoanarchismus?
Der Cryptoanarchismus ist eine Ideologie, die sich der Verwendung von Kryptographie verschrieben hat, um die Meinungsfreiheit zu erhalten und die Kontrolle und Regulierung des Internet durch die Regierung zu verhindern. Die zunehmende Verfeinerung kryptographischer Methoden ermöglicht es Menschen, über das Internet auf eine Weise zu kommunizieren, die anonym, nicht aufspürbar und manipulationssicher ist.

Diese Bewegung wird oft mit Cypherpunks in Verbindung gebracht, die Privatsphäre als eine gute Sache ansehen und wünschen, dass es mehr davon gibt. Regierungen neigen dazu, gegen völlig anonyme Interaktionen im Internet zu protestieren, weil sie von Drogenhändlern, Steuerhinterziehern und solchen, die eine Gefahr für die nationale Sicherheit darstellen, genutzt werden können.

Bitcoin, eine aufstrebende digitale Währung, die anonym gehandelt und genutzt werden kann, ist eine Art von Technologie, die von Kryptoanarchisten stark unterstützt wird. Manche Leute wollen nur Dinge kaufen – ob illegal oder nicht – ohne das Risiko, identifiziert zu werden. Andere sehen die Befreiung von der staatlichen Kontrolle als eine Form der Befreiung von einem traditionellen Finanzsystem, das sie als unfair oder potenziell unzuverlässig ansehen.

Einige der Technologien, die eine Bewegung in Richtung Kryptoanarchismus ermöglichen, sind:

– Hochgeschwindigkeitsnetzwerke
– Integrierte Dienste digitale Netzwerke (ISDN)
– Manipulationssichere Boxen
– Smartcards
– Satelliten
– Ku-Band-Sender
– Multi-MIPS-Personalcomputer
– Verschlüsselungs-Chips

War die Erklärung zu "Cryptoanarchismus" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe C