CPU-Sockel

Was ist CPU-Sockel?
Ein CPU-Sockel ist ein einzelner Verbinder zwischen einem Mikroprozessor und einer Hauptplatine. Ein CPU-Sockel ist eine separate Halterung, die nur für die CPU auf dem Motherboard verwendet wird, um eine korrekte Schaltung des Chips zu gewährleisten. Es erleichtert den CPU-Zugriff und verhindert Schäden, wenn eine Einheit eingesetzt oder entfernt wird. Ein CPU-Sockel verfügt auch über eine Sperre, um CPU-Bewegungen zu verhindern, und sein Design hilft, die Platzierung des Kühlkörpers über der CPU zu sichern.

Die meisten PCs und eine Vielzahl von Serversystemen haben CPU-Sockel. Einige Laptops und bestimmte Arten von Servern verwenden keinen CPU-Sockel, sondern einen völlig anderen Prozessor-Stil. Im Allgemeinen sind CPU-Socket-Plattformen für eine korrekte Einfügung codiert. Ein CPU-Sockel wird auch als CPU-Steckplatz bezeichnet.

Moderne CPU-Sockel und -Prozessoren basieren auf einer Pin-Grid-Array (PGA) -Architektur. PGA ist eine Art von Gehäuse, die für integrierte Schaltkreise (IC) verwendet wird, beispielsweise einen Mikroprozessor. Es ist im Grunde ein Quadrat mit Pins, die unterhalb der Verpackung organisiert sind. Die Stifte sind ungefähr 0,1 Zoll (2,54 mm) voneinander beabstandet, um einen Teil oder die gesamte Unterseite der Packung abzudecken.

Ein CPU-Sockel ist wie ein Quadrat oder Rechteck geformt und besteht aus haltbaren und hitzebeständigen Kunststoff- und Metallkontakten für Stifte oder Stege, zusätzlich zu einem Metallriegel oder -hebel. Hunderte von winzigen Löchern bedecken die Oberfläche des Kunststoffgehäuses, und die Kunststofffarbe ist in der Regel hellbraun oder weinrot, je nach Hersteller.

Chips mit einer hohen Anzahl von Pin-Outs verwenden oft Land-Grid-Array- (LGA) oder Null-Einsteck-Force- (ZIF) -Sockel. LGA-Buchsen üben eine feste Kraft mit einer Oberflächenplatte aus, und ZIF-Buchsen üben eine Kompressionskraft mit einem Handgriff aus. Jede Methode stellt sicher, dass die Stifte beim Einsetzen nicht beschädigt oder gebrochen werden.

Ein CPU-Sockel wurde speziell für eine bestimmte CPU entwickelt und ist normalerweise nicht mit anderen Prozessortypen austauschbar. In vielen Fällen klassifizieren Hersteller Steckdosen in Gruppen. Ein Sockel kann auf seiner Seite mit einer drei- bis fünfstelligen ID-Nummer identifiziert werden. Die ID-Nummer stellt sicher, dass die CPU den richtigen CPU-Sockel verwendet.

War die Erklärung zu "CPU-Sockel" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe C