Computertechnologie-Industrieverband (CompTIA)

Was ist Computertechnologie-Industrieverband (CompTIA)?
Die Computing Technology Industry Association (CompTIA) ist eine 1982 gegründete Nonprofit-Industrievereinigung. Ursprünglich als Association of Better Computer Dealers (ABCD) bekannt, vertraten CompTIA-Gründer fünf Mikrocomputer-Händler. Heute hat CompTIA mehr als 2.000 Mitglieder.

Seit seiner Gründung hat CompTIA grundlegende Ziele, Ziele und eine breite Palette von Vorteilen für die Mitgliedschaft festgelegt. CompTIA ist darauf ausgerichtet, die Technologiebranche zu verbessern und die Kommunikation zwischen Kunden und Regierungsbehörden durch Programme zu erleichtern, die sich auf die folgenden vier Prinzipien konzentrieren:

Philanthropie: Bietet benachteiligten Menschen die Möglichkeit, die für die Beschäftigung in der IT-Branche erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben

Bildung: Verwendet pädagogische Techniken, Werkzeuge und Ressourcen, um das Lernen zu erleichtern und die Mitgliedergeschäfte zu verbessern

Advocacy: Bietet eine Stimme für kleine und mittlere Unternehmen

Zertifizierung: Bietet hersteller- und technologieneutrale Zertifizierungen

War die Erklärung zu "Computertechnologie-Industrieverband (CompTIA)" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe C