Anforderungen an einen Controller

Controlleranforderungen – Die überwiegende Betätigung des Controllers als Koordinator erfordert ganz bestimmte Charakteristika. Empirische Studien ergaben dazu folgende Merkmale eines erfolgreichen Koordinators:

⦁ Wissen und Erfahrung sind wichtiger als hierarchische Position.
⦁ Zwischen unterschiedlichen Denkweisen der Gesprächspartner kann vermittelt werden.
⦁ Eine Bewertung erfolgt nicht auf der Basis eigener Leistung, sondern im Hinblick auf das Gesamtunternehmen.
⦁ Eine klare, offene Diskussion wird der Abwiegelung oder dem Zwang vorgezogen.

Das Rollenverständnis des Controllers wandelt sich kontinuierlich. Es werden Begriffe wie Navigator, Hofnarr, Seelsorger, Medizinmann, interner Beratungsdienstleister benutzt. Trotzdem besteht ein seit Jahrzehnten in seinen Grundzügen stabiles Anforderungsprofil an die Controller:
1. Persönliche Controlleranforderungen in Stellenanzeigen:
⦁ Berufspraxis
⦁ Hochschulabschluss
⦁ Alter 30 bis 40 Jahre
⦁ Fremdsprachenkenntnisse
⦁ Führungsfähigkeit
⦁ Durchsetzungsvermögen
⦁ Verhandlungsgeschick
⦁ Reisebereitschaft/Auslandsaufenthaltsbereitschaft
⦁ Kooperationsbereitschaft/Teamgeist
⦁ Persönliches Engagement/Eigeninitiative
⦁ Selbständiges Arbeiten/Eigenverantwortung

2. Fachliche Controlleranforderungen in Stellenanzeigen:
⦁ Controlling
⦁ Automatisierte Datenverarbeitung
⦁ Rechnungswesen
⦁ Unternehmensplanung
⦁ Informations- und Berichtswesen
⦁ Kostenrechnung
⦁ Sonderkenntnisse
⦁ Budgetierung
⦁ Finanzbuchhaltung
⦁ Bilanzierung
⦁ Kontrolle

War die Erklärung zu "Anforderungen an einen Controller" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Controlling