Ablehnungspreis

Der Ablehnungspreis ist ein besonders hoch ange­setzter Einführungspreis für ein neues Pro­dukt, den ein Innovationsunternehmen entweder aus Risikoscheu oder aus Kapitalmangel festlegt, damit es zunächst mit geringer Kapazität die Produktion und den Absatz in Angriff nehmen und später im Wege der Selbstfinanzierung die Kapazitäten ausbauen kann. Siehe auch „Abschöpfungsstrategie„.

War die Erklärung zu "Ablehnungspreis" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "A"