Intermediation

Also known as: Re-intermediation

Intermediaries reduce transaction costs in the otherwise uncoordinated search for exchange partners for various goods and services. In this way you reduce costs for the initiation, the agreement, the contract execution, the control and subsequent adjustments.
Die Intermediation hat sich in vielen Bereichen gebildet, weil sich keine Märkte gebildet haben, die gleichsam von allein gut funktionieren würden. Wie COASE betonte, sind auch Markttransaktionen mit Kosten verbunden, und einen liquiden Markt in Gang zu bringen, setzt eigentlich sehr hohe Transaktionsvolumina und damit eine hohe Uniformität der Güter oder Dienste voraus, für die Tauschpartner gefunden werden müssen. Sind Transaktionen seltener oder sind die Güter und Dienste heterogen, funktionieren Märkte von allein nicht oder nicht so gut. Dann sind Intermediäre nützlich, und sie versuchen, die von ihnen geleisteten Funktionen noch etwas anzureichern, beispielsweise verknüpfen sie die Funktion der Allocation mit einer Beratung.

Die Bedeutung der Intermediation in einer Volkswirtschaft wird vielfach unterschätzt. Auch in Wirtschaftssystemen mit Märkten, die als besonders funktionstüchtig gelten, ist der Anteil der Intermediation am Gross national product beträchtlich. So nennt SPULBER für die Vereinigten Staaten eine Wertschöpfung der Intermediation von rund 25%. Wahr ist jedoch, daß die durch Menschen, Teams und Firmen bewerkstelligte Intermediation an Bedeutung verliert, weil die Funktionen der Intermediation von elektronischen Märkten übernommen werden.
Intermediaries in the financial sector123 act as mediators between the demand and supply of capital and, in this context, fulfill classic functions of the financial system. Financial intermediaries can act as brokers, market makers, brokers, dealers, transformers and producers.

1. Brokers conclude basic contracts with as many people willing to transact as possible and then develop the allocation with the best fit and suggest conditions for the final transactions.

2. Market makers act as the opposite party for market participants willing to transact. In the course of time there is internal matching and balancing, which presupposes that there is an exchange of commodities.

3. Brokers help those willing to transact to market access that they are denied because the trade is carried out in a closed professional circle.

4. Dealers participate in a market and increase the liquidity and information content of the prices.

5. Transformers fulfill the function known from the market maker in an expanded range of contract requests, so that the commodities have a wider range of products.

6. Producers generate interesting, complementary additional services such as information or guarantees.

Was the explanation to "Intermediation"Helpful? Rate now:

Further explanations for the first letter I.