Vollkommen elastische Nachfrage

Das Konsumverhalten ist ein Wechselspiel aus Angebot und Nachfrage. Ein bekanntes Modell ist die „vollkommen elastische Nachfrage“, welche sich den Zusammenhängen und Auswirkungen anhand eines theoretischen Modells widmet.




Definition / Erklärung

Das Modell der vollkommen elastischen Nachfrage beschreibt das Verhältnis von Menge und Preis zueinander anhand der Nachfrage. Man gehe davon aus, dass ein Produkt:

  • zu einem gewissen Preis gekauft wird
  • eine recht stetige und saisonunabhängige Nachfrage besteht
  • die Nachfrage nicht von anderen Fremdfaktoren beeinflusst wird

Sollte der Preis eines Guts über ein bestimmtes Preisniveau steigen, so würde die Nachfrage direkt gegen den Wert 0 laufen. Sinkt allerdings der Preis des Guts unter das ursprüngliche Preisniveau, würde die am Markt vorhandene Nachfrage ins Unendliche steigen und theoretisch zu einer unendlich elastischen Nachfrage werden.

Vollkommen elastische Nachfrage

Das Modell in der Realität



Angenommen es gibt einen festen Preis für Benzin. Eine Tankstelle bietet Benzin plötzlich günstiger an. Dadurch steigt die Nachfrage ins unermessliche an, weil das Gut an anderen Tankstellen immer noch zum normalen (im Verhältnis höheren Preis) verkauft wird.

Dieses Beispiel ist wurde im Jahr 2008 aufgrund eines Fehlers an einer Tankstelle in Iserlohn wahr.

Zusammenfassung

  • Verhältnis von Menge und Preis zueinander anhand der Nachfrage
  • es besteht eine stabile unbeeinflussbare Nachfrage
  • steigt der Preis über bestimmtes Preisniveau, läuft Nachfrage gegen Wert 0
  • sinkt der Preis unter bestimmtes Preisniveau, läuft Nachfrage gegen Wert unendlich
War die Erklärung zu "Vollkommen elastische Nachfrage" hilfreich? Jetzt bewerten:
(4,43 Punkte aus bisher 7 Bewertungen)
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • beispiel vollkommen elastische preiselastizität beispiel
  • Durchschnittskosten Angebot ist perfekt elastisch

Weitere Erklärungen zu Mikroökonomie