Unvollständige Konkurrenz

Unvollständige Konkurrenz herrscht wenn durch Wettbewerbsbeschränkungen, vor allem durch die Marktmacht von Unternehmen, die Konkurrenzsituation begrenzt ist. Im Fall von unvollständiger Konkurrenz haben die Unternehmen die Macht, die Preise zu setzen. Diese liegen dann höher als bei vollständiger Konkurrenz und vermindern somit den Absatz der entsprechenden Güter.

Im Gegensatz dazu hat die perfekte Konkurrenz unter liberalisierten Marktbedingungen eine größere Wettbewerbsintensität. Wird bei bisher unvollständiger Konkurrenz liberalisiert, dann treten neue Anbieter in den Markt und es gibt neue innovative Dienstleistungen. Durch die neue verschärfte Konkurrenz sinken die Preise und die Nachfrage steigt.

Siehe auch „Vollständige Konkurrenz“



War die Erklärung zu "Unvollständige Konkurrenz" hilfreich? Jetzt bewerten:
(5,00 Punkte aus bisher 1 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "U"