Proxemik

Die Proxemik (von lat. approximare = sich nähern) befasst sich mit dem Raumverhalten der Menschen als einem Teil der nonverbalen Kommunikation.

Beispiele:
Die Wahl des Verhandlungsortes im Vertrieb, d. h. wer kommt zu wem? Wer etwas von jemandem Will, muss in dessen Revier eintreten.

Das Revier des Kunden wird vom Verkäufer verletzt, wenn er einen persönlichen Gegenstand wie z.B. seinen Aktenkoffer auf dessen Schreibtisch platziert.

Das Einhalten räumlicher Abstände im Verkaufsgespräch. Eine zu geringe oder zu große Distanz stört die Beziehung zwischen Verkäufer und Kunde (Distanzzonen).



War die Erklärung zu "Proxemik" hilfreich? Jetzt bewerten:
(5,00 Punkte aus bisher 4 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "P"