Nachbarschaftszentren

Nachbarschaftszentren – Eine Betriebsform des Einzelhandels, die durch ein eng begrenztes Einzugsgebiet charakterisiert ist. Das Angebot beschränkt sich auf Güter des täglichen Bedarfs und ergänzende Dienstleistungen. Magnetgeschäfte sind in diesen Centern meist Supermärkte. Die Anzahl der in Nachbarschaftszentren integrierten Geschäfte liegt bei 15 bis 20 Einzelhandels- und Dienstleistungsbetrieben.



War die Erklärung zu "Nachbarschaftszentren" hilfreich? Jetzt bewerten:
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "N"