Lean Management

Auch bekannt als: Schlankes Management

Lean Management („schlankes Management“) beschreibt die effektive Gestaltung der gesamten Wertschöpfungskette eines Unternehmens mit Hilfe von Dezentralisierung und Simultanisierung.




Definition / Erklärung

Ziel des Lean Managements ist es, ein ganzheitliches Produktionssystem und damit „Werte ohne Verschwendung [zu] schaffen“, d.h. alle Prozesse der Wertschöpfungskette so aufeinander abzustimmen, dass überflüssige Tätigkeiten vermieden werden können.

Dabei kommen zwei Perspektiven zusammen: zum einen die der Kunden und ihrer Ansprüche an Verfügbarkeit, Preis, Qualität und Individualität, zum anderen die des Anbieters mit seinem Streben nach Profitabilität und Wettbewerbsfähigkeit.

Die entstehenden Prozesse besitzen ein hohes Maß an Kundenorientierung, ohne die ein Unternehmen am Markt nicht bestehen wird.

Video: Erklärung Lean Management

Prinzipien des Lean Managements




Kundenorientierung – Das oberste Prinzip, die Kundenorientierung, meint nichts anderes, als dass sämtliche Produkte und Dienstleistungen genau auf den Kunden abzustimmen sind. Das heißt, der Kunde bekommt:

  • das richtige Produkt
  • zur richtigen Zeit
  • am richtigen Ort
  • in der besten Qualität
  • zum adäquaten Preis

Weitere Prinzipien:

  • Konzentration auf eigene Stärken
  • Optimierung von Geschäftsprozessen
  • ständige Qualitätsverbesserung
  • interne Kundenorientierung
  • dezentrale Strukturen
  • offener Umgang mit Informationen und Feedback

Im Hinblick auf das Personalmanagement kommen dazu das Ermöglichen von Eigenverantwortung der Mitarbeiter und deren Empowerment sowie eine Personalführung, die sich als Dienst am Mitarbeiter versteht. Damit Lean Management gelingt, muss die zugrunde liegende Philosophie in allen Mitarbeiterköpfen verankert werden.

Dezentralisierung

Unternehmensintern – Unternehmensintern handelt es sich um die Dezentralisierung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortungsbereichen mit teamorientierter Arbeitsstruktur und breit qualifizierten Mitarbeitern.

Unternehmensübergreifend – Unternehmensübergreifend beschreibt sie das Prinzip des Outsourcings, also eine Verringerung der eigenen Leistungstiefe und Abgabe von Produktionsschritten der Wertschöpfungskette an Partnerunternehmen.

Simultanisierung

Mit Simultanisierung bezeichnet man die Parallelisierung von Prozessen in einem oder zwischen an der Erstellung eines Produktes beteiligten Unternehmen. Abläufe werden hier gleichzeitig bzw. zeitlich überlappend ausgeführt, sobald dies möglich ist, mit dem Ziel der Zeitersparnis.

Methoden von Lean Management

Wertstromanalyse – Die Wertstromanalyse ist die wesentliche Methode des Lean Management. Diese Analyse soll Potenziale und Unwirtschaftlichkeiten offenbaren. Dabei werden sämtliche Leistungserstellungsprozesse detailliert betrachtete, vom Rohmaterial bis zum Kunden.

Alle Prozesse, die zur Herstellung eines Produktes oder einer Dienstleistung gebraucht werden, werden als „Wertstrom“ bezeichnet, und man erhält Aufschluss über die wertschöpfenden Prozesse, um die es im Unternehmen ausschließlich gehen soll.

Dieses Wissen ermöglicht es, Ressourcen optimal und effizient einzusetzen.

Weitere Methoden – Weitere Methoden sind die Produktionsprozesssteuerung nach dem Kanban-System und der Einzelstückfluss (d.h. die Begleitung eines einzelnen Fertigungsstücks durch einen Mitarbeiter an allen Stationen des Fertigungsprozesses) sowie Visualisierung, die die Anwendung der Methoden veranschaulicht.

Lean Management im Personalwesen

Im Personalwesen kann Lean Management als schlanke Führung interpretiert werden. Gemeint sind flache Hierarchien, die zu kürzeren Kommunikationswegen und schnelleren Entscheidungen beitragen sollen.

Dies gestattet auch die flexible Hinwendung zum Kunden, fördert also wiederum die Kundenorientierung und somit potenziell den Unternehmenserfolg. Gleichzeitig ist der Abbau von Führungsebenen ein Mittel zur Kostensenkung.

Zusammenfassung

  • Lean Management bezeichnet die effektive Gestaltung von Prozessen
  • Ziel ist die konsequente Vermeidung von Zeit- und Ressourcenverschwendung
  • oberstes Prinzip ist die Kundenorientierung
  • Lean Management gelingt mit Hilfe von Dezentralisierung und Simultanisierung
  • im Personalwesen beschreibt Lean Management flache Hierarchien
War die Erklärung hilfreich? Jetzt bewerten:
(4,80 Punkte aus bisher 10 Bewertungen)
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • lean management
  • lean management definition
  • simultanisierung
  • lean management erklärung
  • simultanisierung definition

Weitere Erklärungen zu Personalmanagement

  1. Sandro

    Super Erklärung zum Lean Management. Unser Dozent in der Uni hat es uns nur in so einem Fach-Chinesisch erklärt.

Kommentar schreiben