Konzepttest

Beim Konzepttest werden Ideen und Konzepte auf ihre Marktchance und ihr Erfolgspotenzial hin überprüft und ausgewählt. Anders als bei einem Produkttest, liegt beim Konzepttest das Produkt physisch nicht vor. Wichtig ist deshalb, der Testperson die Idee bzw. das Konzept entsprechend gut vorzustellen, da die Beurteilung nicht auf einem Produkterlebnis, sondern auf einer Produktvorstellung basiert.

Die Kommunikation erfolgt normalerweise über…

  • einen Werbetext, der vorgelegt wird (= Verbalkonzept)
  • eine Geschichte, die erzählt wird
  • eine Zeichnung, die skizziert wird

Auch Kombinationen von Werbetext, Geschichte und Zeichnung sind in der Praxis gebräuchlich. Der Konzepttest soll Aufschlüsse geben über:

  • Generelle Ideenbewertung und Akzeptanz
  • Wichtigkeit der Eigenschaften
  • Neuartigkeit der Idee bzw. des Konzeptes
  • (mögliche) Assoziationen zu anderen Bereichen Verständlichkeit
  • Glaubwürdigkeit
  • Kaufinteresse

In dieser Phase geht es darum, die besten Ideen oder Konzepte herauszufiltern. Die gewonnenen Ergebnisse fließen dann in die Produktentwicklung ein.

Kooperations-Strategie
Ein Typ der konkurrenzgerichteten Strategien, neben Ausweichen, Anpassen und Konflikt. Dabei wird zwischen informalen und formalen Kooperationen unterschieden. Die wichtigsten vertraglichen Kooperationen sind:

  • Lizenzverträge
  • Vertragsfertigung
  • Franchising
  • Managementverträge
  • Strategische Allianzen
  • Joint Ventures


War die Erklärung zu "Konzepttest" hilfreich? Jetzt bewerten:
(5,00 Punkte aus bisher 1 Bewertungen)
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe "K"