Brückenfinanzierung

Was ist Brückenfinanzierung?
Brückenfinanzierung ist eine Art von Gap-Finanzierung, in der der Kreditnehmer Zugang zu kurzfristigen Krediten für die Erfüllung kurzfristiger Liquiditätsanforderungen erhalten kann.

Überbrückungskredite helfen bei der Überbrückung zwischen kurzfristigem Barmittelbedarf und langfristigen Krediten. Diese Darlehen werden normalerweise für einen Zeitraum von 12 Monaten verlängert. Diese Darlehen werden zu exorbitanten Zinssätzen gewährt und sind in der Regel durch Sicherheiten wie Eigenkapital, Schuldverschreibungen usw. abgesichert.

Dies kann eine gegenseitige Besicherung erfordern, da die in einem Kredit verwendete Sicherheit als Sicherheit für einen anderen Kredit verwendet werden kann. Hier kann der Beleihungsauslauf je nach Risikoneigung des Kreditgebers gering sein.

War die Erklärung zu "Brückenfinanzierung" hilfreich? Jetzt bewerten:

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe B