Treaty shopping

Der Begriff des „Sich-Einkaufens in die Schutzwirkung eines Doppelbesteuerungsabkommens“ stammt aus dem US-amerikanischen Abkommensrecht. Steuerliche Gestaltungen im Zusammenhang mit Abkommensvorschriften (Rule Shopping) sind zulässig, z. B. Ausstattung der Tochterkapitalgesellschaft mit Fremdkapital (Zinsen gem. Art. 11 OECD-MA) anstatt mit Eigenkapital (Dividenden gem. Art. 10 OECD-MA).
Treaty Shopping erfasst steuermindernde und unerwünschte Gestaltungen (Under taxation) im Zusammenhang mit Steuerabkommen (DBA). Juristische Personen werden in DBA-Ländern errichtet und zwischengeschaltet, um Abkommensvorteile (niedrige Quellensteuersätze; Freistellung von Einkünften) auszunutzen. Im Ergebnis wird eine Minderbesteuerung erzielt.

With special clauses (switch-over-clause) in the tax treaties an attempt is made to prevent treaty shopping constructions. In some states there are also national regulations that restrict treaty benefits (treaty overriding).

Was the explanation to "Treaty shopping"Helpful? Rate now:

Weitere Erklärungen zu Steuern