Splitting procedure in tax law

The splitting process is a special calculation method for assessing income tax. According to this, the collectively agreed income tax (tariff), subject to Sections 32b, 34, 34b and 34c of the Income Tax Act, is twice the tax amount that is equivalent to half of the assessment base (taxable income ) results.
Das Splitting-Verfahren wird bei Ehegatten angewandt, die nach den §§ 26 und 26b EStG zusammen veranlagt werden und unbeschränkt steuerpflichtig sind (Income tax assessment). Unter bestimmten Voraussetzungen ist das Verfahren bei verwitweten Steuerpflichtigen auch noch ein Jahr nach dem Tod des Ehepartners (Gnaden- oder Witwensplitting) und bei Steuerpflichtigen, deren Ehe aufgelöst wurde, im Jahr der Trennung, anzuwenden.

Publishers still offer splitting tables for the EStG, from which the collectively agreed ESt can be taken. The top tax rate and the basic allowances have been changed as part of the tax reform. Compared to the application of the individual tax assessment, the splitting procedure has the effect of stretching the income tax rate, ie a weakening of the progression.

Die Milderung der Tarifprogression ist besonders hoch, wenn die Ehegatten im Bereich der progressiven Besteuerung unterschiedlich hohe Einkünfte haben. Bei der Gleichverteilung ergibt sich kein Splittingeffekt. Eine günstigere Besteuerung kann auch im Bereich der proportionalen Besteuerung (sog. obere Proportionalzone) entstehen, wenn ein zweiter Basic tax allowance gewährt wird. Auch Steuerausländer der EU oder des EWR können unter bestimmten Voraussetzungen das Splitting-Verfahren anwenden.

Was the explanation to "Splitting procedure in tax law"Helpful? Rate now:

Weitere Erklärungen zu Steuern