Shipping in tax law

A distinction must be made between commercial, inland and maritime shipping. Commercial and ocean-going vessels that are registered in a domestic shipping register and sail with the German flag are subject to German tax liability. The home port of a seagoing ship is also the company's business premises. However, deviations from the wage tax permanent establishment are possible.
Taxation initially depends on the legal form chosen. In addition to partnerships and corporations, partner shipping is provided for in the EStG. It is an amalgamation of several people (co-owners) for the purpose of using a jointly owned ship for joint account. Shipping companies usually determine their profit on the balance sheet (comparison of business assets).

Für Handelsschiffe im internationalen Verkehr ist eine pauschale Determination of profits vorgesehen. Mit der Tonnagebesteuerung soll die internationale Wettbewerbsfähigkeit deutscher Reeder verbessert werden. Der Neuerwerb und die Herstellung von Handels- und Seeschiffen werden (zeitlich begrenzt) durch Sonderabschreibungen begünstigt. Arbeitgeber, die eigene oder gecharterte Handelsschiffe betreiben, dürfen vom Gesamtbetrag der anzumeldenden und abzuführenden Lohnsteuer einen Pauschalbetrag abziehen und einbehalten.

Umsätze der Seeschifffahrt sind von der Umsatzsteuer befreit (§ 4 Nr. 2 UStG). Vom Ausschluss des Vorsteuerabzugs wird allerdings in Sonderfällen abgesehen. Im deutschen Außensteuerrecht werden See- und Binnenschiffe in Übereinstimmung mit dem OECD-MA am Ort der tatsächlichen Geschäftsleitung besteuert (Art. 8 OECD-MA).

Was the explanation to "Shipping in tax law"Helpful? Rate now:

Weitere Erklärungen zu Steuern