Lamp tax

Die Leuchtmittelsteuer war eine Verbrauchsteuer auf technische Erzeugnisse zur Beleuchtung. Historische Vorgänger waren Abgaben auf Wachs, Kerzen und Petroleum seit dem 17. Jhd. (Steuergeschichte). Zur Besteuerung von Glühlampen und Glühkörpern wurde die Leuchtmittelsteuer als Reichssteuer 1909 eingeführt. Seit 1949 war sie Federal tax. Sie wurde zum 1.1. 1993 im Hinblick auf den EG-Binnenmarkt (Harmonisierung; EU) abgeschafft.
The tax object was every technically immediately usable device that generated light when a circuit was switched on (§ 1 I LeuchtmStDB). This meant the smallest functional light unit, in colloquial language the "light bulb". Umbrellas, feet and "lamps" did not fall under the term. A number of tax exemptions exempted technical lamps from the lighting tax (e.g. signal, test and medical lamps).

Der Steuertarif sah einen Stücktarif mit insgesamt 29 unterschiedlichen Sätzen nach Bauform und Leistungsaufnahme der Lampen vor. Steuerpflichtig (Steuerpflicht) war der Hersteller oder Importeur. Steuerdestinatar der Leuchtmittelsteuer war der Endverbraucher, auf den die Steuer überwälzt werden sollte. Der Steuerschuldner musste über die verbrauchsteuerpflichtigen Glühlampen eine Steueranmeldung anfertigen. Die Financial management setzte die Leuchtmittelsteuer mit Steuerbescheid fest.

Was the explanation to "Lamp tax"Helpful? Rate now:

More explanations about taxes