Goodwill or goodwill

Der Geschäfts- oder Goodwill (Goodwill) stellt die positive Differenz zwischen dem gesamten Unternehmenswert und der Summe der einzelnen zum Partial value bemessenen Wirtschaftsgüter abzüglich Schulden dar. Er setzt sich aus eigenständig nicht bilanzierbaren Wirtschaftsgütern, wie z. B. dem Kundenstamm, zusammen und tritt insbesondere bei Unternehmenserwerb, Erbschaft oder Umwandlung auf.
In tax law, goodwill embodies a wear-and-tear intangible asset with a normal useful life of 15 years in accordance with Section 7 I EStG, for which, according to Section 5 II EStG, there is an obligation to capitalize if it is acquired against payment. According to § 255 IV HGB there is an activation option; the goodwill is presented under commercial law according to h. M. is an accounting aid. A negative value is called badwill.

Was the explanation to "Goodwill or goodwill"Helpful? Rate now:

Weitere Erklärungen zu Steuern