Gift tax

Eine Schenkung i. S. d. § 516 I BGB ist eine Zuwendung, durch die jemand aus seinem Vermögen einen anderen bereichert, wenn beide Teile darüber einig sind, dass die Schenkung unentgeltlich erfolgt. Die Schenkungsteuer besteuert daher den Vermögensanfall unter Lebenden. Sie ist gem. § 1 II ErbStG der Inheritance tax grundsätzlich gleichgestellt.
It is intended to prevent the inheritance tax from being circumvented through an anticipated succession. The basic fact of the gift tax is contained in § 7 I No. 1 ErbStG, the generous donation among the living. This only includes donations that lead to an increase in wealth in the donor during the lifetime of the donor. The concept of generous donation goes beyond the mere donation, since the donor's will to enrich himself is sufficient here.

Die in § 7 I Nr. 2-10 ErbStG geregelten Erwerbsvorgänge haben die Funktion von Ersatz- und Ergänzungstatbeständen. Die Tax liability entsteht mit der Ausführung der Zuwendung. § 27 ErbStG enthält eine Steuerbegünstigung bei mehrfachem Erwerb desselben Vermögens. Begünstigt wird ein Inhaberwechsel, der sich bei Personen der Steuerklasse I innerhalb eines Zeitraums von zehn Jahren vollzieht.

Was the explanation to "Gift tax"Helpful? Rate now:

Weitere Erklärungen zu Steuern