European Economic Interest Grouping (EEIG) in tax law

The EEIG is a supranational legal form of European law, which is intended to serve small and medium-sized enterprises as well as freelancers for cross-border activities. It has its legal basis in Article 235 of the EEC Treaty in conjunction with the EEC Regulation No. 2137/85 and EWIV-AG.
If an EEIG has its seat in Germany, the provisions of the HGB for the OHG are to be applied to it on a subsidiary basis. Its main purpose is not to make a profit, but to facilitate and develop the economic activity of its members, as well as to improve the results of these activities.

Die EWIV ist daher in der Regel keine Co-entrepreneurship, sondern nur eine Hilfsgesellschaft. Besteht aber eine Gewinnabsicht als Nebenzweck und erfüllt die EWIV auch die anderen Voraussetzungen eines Gewerbebetriebs, so ist sie ertragsteuerlich wie eine OHG zu behandeln.

Für die nationale Besteuerung ist das Transparency principle der Personengesellschaften grundlegend. Damit erfolgt die Besteuerung bei den Mitgliedern der Gesellschaft und nicht auf der Gesellschaftsebene; die Gesellschaft ist lediglich Gewinnermittlungseinheit. Eine EU-einheitliche Besteuerung konnte noch nicht erreicht werden. Ungeklärt ist die Abkommensberechtigung der EWIV. Auch die Anwendbarkeit des Betriebsstättenprinzips, die Gewinnabgrenzung und Fragen der internationalen Verlustkompensation sind noch umstritten.

Was the explanation to "European Economic Interest Grouping (EEIG) in tax law"Helpful? Rate now:

Weitere Erklärungen zu Steuern