Distribution analyzes in controlling

Distribution analyzes are part of the task of marketing controlling from the manufacturer's point of view, whereby distribution key figures are used to assess the availability of the company's own branded products at the retail level. A distinction is usually made between distribution density and degree of distribution.

Die Distributionsdichte ist eine Relation zwischen der Anzahl an Geschäften („Outlets“), die die betreffende Marke in einem definierten Absatzgebiet führen und der Fläche dieses Absatzgebietes. Distributionsgrade bringen zahlenmäßige Verhältnisse zwischen jenen Geschäften, die die betreffende Marke führen und der Gesamtheit aller an sich relevanten Letztverkaufsstellen zum Ausdruck. Geläufig sind dabei vor allem die Kenngrößen der numerischen und der gewichteten distribution, wie sie von der A. C. Nielsen GmbH aus Handelspanelstudien bereitgestellt werden.
Die numerische Distribution ist definiert als die Anzahl der Geschäfte, die die Marke führen, prozentuiert auf die Gesamtzahl aller einschlägigen Geschäfte (z.B. aller Lebensmitteleinzelhandelsgeschäfte). Die gewichtete Distribution gibt Aufschluss über die Bedeutsamkeit der Handelsbetriebe, die für den Absatz der betrachteten Herstellermarke gewonnen werden konnten. Sie zeigt, welchen Prozentanteil jene Geschäfte, die die Marke führen, am gesamten Warengruppenumsatz aller einschlägigen Geschäfte haben.

The mentioned key figures for the distribution analysis can be refined according to further aspects. For example, it is not only examined which retailers generally carry a brand, but also whether they actually have the item in stock on the survey date.

Was the explanation to "Distribution analyzes in controlling"Helpful? Rate now:

More explanations about controlling