Controlling application

Controlling-Applikation umfasst alle relevanten betriebswirtschaftlichen und DV-technischen Instrumente. Durch die Controlling-Konzeption wird die Gesamtheit aller verfügbaren Methoden und Techniken, d.h. Applikationen, für einen bestimmten Controllingbereich zusammengefasst. Beinhaltet z.B. die theoretische Konzeption eines operativen Kosten- und Erfolgs-Controlling alle controllingrelevanten Instrumente und DV-Tools für die Kostenplanung, die Deviation analysis, die Kalkulation und die Erfolgsplanung sowie die Instrumente zur Durchführung von kostenorientierten Spezialanalysen (z.B. Preisgrenzenkennzahlen, Break-Even-Point-Kennzahlen etc.), werden aus diesem Methodenvorrat auf der Systemebene diejenigen Instrumente ausgewählt, die für das konkrete unternehmensbezogene Controllingsystem benötigt werden. Damit wird einerseits deutlich, dass die konkrete Systemausgestaltung im hohen Maße von den Inhalten der Konzeptionsebene abhängt. Instrumente und Verfahren, die auf der Konzeptionsebene nicht berücksichtigt sind, können auch nicht in das Controllingsystem einfließen.
Analog der Ermittlung von Controllingaufgaben wird daher das Controllingsystem in der Unternehmenspraxis primär aus der theoretischen Controlling-Konzeption deduktiv bestimmt. Andererseits können aber methodische Entwicklungen in der Unternehmenspraxis auftauchen (wie z.B. die Process cost accounting), die aufgrund ihres hohen Anwendungspotenzials ihrerseits in die Controlling-Konzeption einfließen müssen. Ein solchermaßen induktiv ermitteltes Controllingsystem beeinflusst also rückwirkend auch die Konzeptionsebene.

Once the interdependencies of the conception, system and application levels have been determined - as shown in the figure - the components of the three levels can be classified in a multi-dimensional controlling and information concept, whereby the individual elements have to be specified.

Was the explanation to "Controlling application"Helpful? Rate now:

More explanations about controlling