Doppelvermietung – was ist das?

Von Doppelvermietung spricht man, wenn der Vermieter ein und dieselbe Wohnung mehrfach vermietet. In einem solchen Fall hat jeder Mieter einen Anspruch auf die Überlassung der Wohnung, jedoch kann nur einer sie bewohnen. Das Recht schützt den Mieter, der zuerst rechtmäßigen Besitz an der Wohnung erlangt hat.
Der Überlassungsanspruch kann aber nicht mit einer Einstweiligen Verfügung durchgesetzt werden (KG Berlin WuM 2007, 207).




Die anderen Mieter, die nicht mehr einziehen können, haben gegen den Vermieter Anspruch auf Schadensersatz (z. B. höhere Miete für Ersatzwohnung, vorübergehender Hotelaufenthalt, Möbelunterstellung; OLG Schleswig MDR 2000, 1428; OLG Köln WuM 98, 602).

War der Ratgeber zu "Doppelvermietung – was ist das?" hilfreich? Jetzt bewerten:
Loading...

Weitere Ratgeber zu Wohnung und Mieter