Zero-Base-Budgeting

Zero-Base-Budgeting ist neben der Gemeinkosten-Wertanalyse eine Methode zum Suchen der Gemeinkosten eines Betriebes. Ausgehend von der Basis Null werden dabei alle Gemeinkostenbereiche auf ihre Notwendigkeit, Art und Umfang ihrer Leistungen und die Wirtschaftlichkeit der Leistungserstellung untersucht. Dabei wird alles in Frage gestellt, alles Bestehende kritisch durchdacht. Ziel ist, nur Geld für Leistung auszugeben, die für das Unternehmen wirklich wichtig ist.



War die Erklärung zu "Zero-Base-Budgeting" hilfreich? Jetzt bewerten:
Loading...

Weitere Erklärungen zu Anfangsbuchstabe Z