XYZ-Analyse

Die XYZ-Analyse ist ein Verfahren der Materialwirtschaft in dem Güter bzw. Lagerbeständen in einem Unternehmen nach dem Verbrauch klassifiziert werden. Die XYZ-Analyse ist eine Erweiterung der ABC-Analyse.




Definition / Erklärung

Prinzip – Für ein Unternehmen ist es wichtig, die richtigen Teile jederzeit und in der richtigen Menge auf Lager zu haben. Sollten wichtige Teile für die Produktion nicht vorrätig sein, kann es zu einem Produktionsstopp kommen, der eine Menge Geld kostet. Im Gegenzug erzeugt es unnötige Kosten, wenn große Mengen Teile gelagert werden, die nur selten gebraucht werden.

Klassifizierung – Die erforderlichen Daten werden, wie bei der ABC-Analyse, in Kategorien aufgeteilt. Teile der „X“-Kategorie werden relativ konstant verbraucht, das heißt, sie müssen jederzeit vorrätig sein. „Y“-Teile unterliegen stärkeren Schwankungen als „X“-Teile, dies kann z.B. saisonal bedingt sein, sie werden jedoch regelmäßig verbraucht. Teile der „Z“-Kategorie werden unregelmäßig verbraucht.

XYZ-Analyse

X – hohe Konstanz des Verbrauchs
Y – stärkerer Verbrauch, aber eher regelmäßige Schwankungen
Z – sehr unregelmäßiger Verbrauch

Auswirkungen der XYZ-Analyse



Liegen die Daten der XYZ-Analyse vor, kann daraus geschlossen werden, wie häufig erforderliche Teile benötigt werden. Für „X“-Teile ist es sinnvoll, sie parallel zur Produktion zu bestellen, denkbar wäre auch eine Just-in-time-Lieferung.

Ein größerer Vorrat ist bei „Y“-Teilen sinnvoll, während „Z“-Teile nur bei Bedarf bestellt werden sollten. So erzeugen sie keine Lagerkosten und die Kosten können optimiert werden.

Kombination zur ABC/XYZ-Analyse

Die ABC-Analyse und die XYZ-Analyse können sehr gut miteinander verknüpft werden. Auf diese Weise werden die Mengenabhängigkeit und der Verbrauch in Verbindung gebracht werden. Daraufhin kann ein optimaler Bestellrhythmus für die einzelnen Teile ermittelt werden.

Zusammenfassung

  • betriebswirtschaftliches Instrument zur Verbrauchsmessung
  • Klassifizierung der Teile in die Kategorien „X“-, „Y“- und „Z“, wobei der stärkste Verbrauch in der „X“-Kategorie liegt
  • Ziel: Erstellung eines sinnvollen Bestellplans und unnötige Lagerkosten sollen vermieden werden
  • die XYZ-Analyse kann mit der ABC-Analyse kombiniert werden = genauere Ergebnisse werden erzielt
War die Erklärung hilfreich? Jetzt bewerten:
(4,60 Punkte aus bisher 5 Bewertungen)
Loading...

Danach haben Besucher gesucht

  • xyz analyse
  • was ist xyz analyse

Weitere Erklärungen zu Materialwirtschaft

Kommentar schreiben